Die Spielregeln

Der Schnellste gewinnt, so einfach kann Sport sein. Um jedoch ein Testergebnis mit möglichst breiter Grundlage zu bekommen, setzt das internationale Testteam nicht nur auf die eine, alles entscheidende Runde. Die neun Testfahrer absolvierten einzeln eine kurze, flache Cross-Prüfung sowie einen 4,5 Kilometer langen Enduro-Test. Neben den Bestmar-
ken jedes Motorrads werden
die Durchschnittszeiten aller Fahrer berücksichtigt, einen weiteren Faktor bildet die Zahl der persönlichen Bestzeiten in jeder Klasse. Schaffen beispielsweise vier Fahrer auf dem gleichen Motorrad ihre Klassen-Bestzeit, so kann das auf das Ergebnis einen entscheidenden Einfluss haben. Nicht zuletzt spielen noch die Bewertungen aller Testfahrer eine Rolle. Dazu musste jeder Pilot für jedes Motorrad einen umfangreichen Testbogen ausfüllen, für jedes Kriterium konnte eine Note von eins bis zehn vergeben werden. Um gleiche Startbedingungen zu sichern, rüstete Bridgestone die Maschinen mit Reifen des Typs ED 663/668 aus, von denen ein ganzer Sattelschlepper zur Verfügung stand. Alle Maschinen mussten außerdem auf den Dynojet-Prüfstand, diese Messung spielte bei der Be-
wertung allerdings keine Rolle.

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote

Alle Artikel