Die Technik im Detail (Archivversion)

Ducati-typisch zwangsgesteuerte Ventile erfordern einen großen mechanischen Aufwand, da neben den Schlepphebeln (1) zum Schließen der Ventile noch eine zweite Nocke (2) und ein Schließerhebel (3) notwendig sind. Doch gewöhnliche oder auch pneumatische Ventilrückstellungen müssen für die hohen Drehzahlen von knapp 19000/min extrem hart ausgelegt sein. Dabei entstehen hohe Federkräfte und entsprechende Reibungsverluste, die bei unteren und mittleren Drehzahlen Drehmoment kosten. Zudem lassen sich mit der Desmo­dromik Ventilerhebungskurven realisieren, die den Benzinverbrauch senken. Was bei dem vorgeschriebenen Tankinhalt von nur 21 Litern ein ent-scheidender Faktor sein kann. Auch das dreigeteilte Chassis (oben) aus Gitter-rohrrahmen (grau), Motor (blau) und Kohlefaserrahmenheck (rot) ist eine typische Ducati-Konstruktion.

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote

Alle Artikel