Die Unterschiede zur KTM 1190 RC8 (Archivversion)

Motor
- Größere Kolben mit zwei Millimeter mehr Durchmesser für 1195 cm3 Hubraum und höhere Verdichtung (RC8: 12,5:1)
- Leistung um 15 PS gestiegen, liegt nun 250/min später an, maximales Drehmoment um drei Newtonmeter gestiegen
- Über Langlöcher einstellbare Nocken­wellen-Räder
- Größerer Wärmetauscher
- Zehn Prozent härtere Kupplungsfedern
- Wärmeisolierung für vorderen Krümmer zur Reduzierung der Wärmeabstrahlung

Fahrwerk
- Gabelbrücken mit kleinerem Offset für längeren Nachlauf (RC8: 90 mm), obere Gabelbrücke gefräst (RC8: Guss)
- Schmiede-Alu-Räder (RC8: Alu-Guss)
- Serienbereifung Pirelli Supercorsa SP (RC8: Pirelli Supercorsa Pro)
- Federbein mit niedrigerer Federrate von 95 N/mm (RC8: 110 N/mm)
- Kolbenstange Titan-Aluminiumnitrid-beschichtet. Die Kolbenstange trägt ein Shim-Paket statt freiem Bleed (Zug- und Druckstufe beeinflussen sich nicht mehr gegenseitig), Dämpfung soll dadurch auch bei heißem Federbein stabiler bleiben
- Federweg 120 mm (RC8: 125 mm)
- Gabel: Federn 9,5 kg/cm (10,0 kg/cm)
- Gleitrohre Titan-Aluminiumnitrid-beschichtet, Gabel besitzt keinen Hydrostopp, Endanschlag über Gummipuffer
- Einstellbereich des Exzenters zur Höhenverstellung des Hecks verdoppelt

Bremsen
- Die Dicke der Bremsscheiben wuchs um einen halben auf 5,0 Millimeter, Verwendung einer anderen Stahllegierung sonstiges
- Kotflügel vorne aus Karbon, neu geformte Verkleidungsscheibe
- Rahmenfarbe orange, Verkleidung schwarz, Alu-Anbauteile wie Schwinge, Rasten, Gabelbrücken schwarz eloxiert

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote