Die verkleidete ER-6f (Archivversion)

Nicht jeder, der mit dem Kauf einer ER-6 liebäugelt, verspürt den Wunsch, ungeschützt Wind und Wetter zu trotzen. Deshalb stellt Kawasaki auch 2009 dem Naked Bike eine vollverkleidete Variante zur Seite. Alle wichtigen Modifikationen von der verstärkten Schwinge über vibrationsmindernde Aufhängungen, straffere Federelemente, feinfühligere Bremsen bis hin zum geänderten Mapping der Benzineinspritzung sind auch bei der ER-6f verwirklicht. Die kantigere, sportlicher gestylte Verkleidung nimmt Doppelscheinwerfer auf, die den Ninja-Supersportmodellen recht ähnlich sehen. Ein wenig breiter als beim Vorgängermodell fällt die im knappen Winkel angestellte Verkleidungsscheibe aus. Eine Lippe an der Oberkante der Scheibe soll den Luftstrom besser über den Kopf des Fahrers hinwegleiten. Um die bei hohen Geschwindigkeiten auftretenden lästigen Verwirbelungen zu reduzieren, verfügt die ER-6f über einen aufwärts gerichteten Luftkanal in der Mitte der Verkleidung. Ob diese feinen Veränderungen wirklich positive Auswirkungen zeigen, wird MOTORRAD in den nächsten Wochen testen. Die Präsentation findet voraussichtlich im Februar statt. Wie die „n“ wird auch die „f“ ausschließlich mit ABS angeboten. Leider hielt sich Kawasaki mit dem Preis bis Redaktionsschluss noch zurück. Er dürfte sich etwa 400 Euro über dem der ER-6n einpendeln.

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote

Alle Artikel