Ducati 748 R (Master Bike-VT) (Archivversion) Suzuki GSX-R 750

Wäre die Aprilia mille R nicht am Start, ich glaube, der Kampf bei den Superbikes würde genauso klar ausgehen wie vergangenes Jahr, als die GSX-R 750 das Maß der Dinge darstellte. Handlicher als die große 1000er und mit mehr Power als die kleine 600er, ist sie nicht nur ein gelungener Kompromiss, sondern auch beim diesjährigen Master Bike – bis auf ihre große Schwester - den hubraumstärkeren Boliden überlegen. Die Schwäche mit dem stempelnden Hinterrad beim Anbremsen plagt allerdings die 750er ebenfalls. Ansonsten entwickelt man auch bei der GSX-R 750 sofort ein sehr gutes Gefühl fürs Limit, was sowohl beim Bremsen, in maximaler Schrägfahrt als auch beim Beschleunigen für ein sehr sicheres Fahrgefühl sorgt.

Artikel teilen

Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote