Ducati 749 S (VT) (Archivversion)

Chef im Ring ist mit ihrem renntauglichen Fahrwerk die Yamaha. Auch wenn sich ihre Power auf dem winkligen Kurs nicht deutlicher in der Rundenzeit niederschlägt. Nur ein Lenkungsdämpfer sei ihr
dringend angeraten. Suzuki und Triumph folgen,
obwohl wenige Zehntel langsamer als Honda und
Kawasaki, mit hauchdünnem Vorsprung punktgleich auf Rang 2. Ausschlag gibt in der Punktewertung die gegenüber CBR und ZX-6R etwas souveränere Fahrwerksabstimmung. Bei Handling und Motorleistung verliert die Ducati den Anschluss an die Konkurrenz, was sich auch in der Rundenzeit widerspiegelt.

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote

Alle Artikel