Ducati (Archivversion) 996 S

3. PlatzEs kommt, wie es kommen musste. Geht es um rein rationale Erwägungen im Alltag, hat die 996 S nichts zu bestellen. Zu kompromisslos, zu unwirtschaftlich, zu teuer. Ein klarer Fall. Genauso klar ist aber auch: Geht es um das emotionale Erlebnis Motorradfahren, liegt die Ducati ganz weit vorn. Weil sie so gefühlsecht fährt – und das Gefühl, auf etwas Besonderem zu sitzen, immer mitfährt. Auf der Rennstrecke zahlt sich die konsequente Ausrichtung dann richtig aus, sie fährt verdient auf den ersten Platz.

Artikel teilen

Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote