Ducati macht die 1199 Panigale leiser für Japan Großer Auspuff und neuer Kupplungsdeckel

Um die strengen Lautstärke-Regeln in Japan einhalten zu können, verpasst Ducati der 1199 Panigale im Land der aufgehenden Sonne einen größeren Auspuff und einen neuen Kupplungsdeckel.

Foto: Ducati

Mit ihrem eingetragenen Standgeräusch von 104 Dezibel gehört Ducatis 1199 Panigale definitiv zu den lautesten Motorrädern, die hierzulande zugelassen werden können. Das scheint jedoch für eine erfolgreiche Homologation in Japan zu viel zu sein. Aus diesem Grund stopften die Ducati-Ingenieure die Löcher des Under-Engine-Auspuffs und schweißten ein lang gezogenes Endrohr dran, welches im Vergleich zur Standard-Version vier Kilogramm mehr auf die Waage bringen soll. Um die Motorgeräusche weiter zu reduzieren, erhält die japanische Panigale einen neuen, größeren Kupplungsdeckel aus Kunststoff.

Wie leise die japanische Panigale im Vergleich zur Standard-Version tönt, ist bislang nicht bekannt. Die Optik stößt im Internet weitestgehend auf erbitterten Widerstand. In Japan will Ducati die 1199 Panigale ab Ende September 2012 ausliefern.

Anzeige

Themenseiten

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote

Alle Artikel