Ducati Monster 1200.

Ducati Monster 1200 und Monster 1200 S auf der EICMA 2016 Rundumerneuerung

Neues Design, neue Technik, neue Elektronik – auf der EICMA 2016 zeigt sich eine rundum erneuerte Ducati Monster 1200.

Schlankerer Tank, neu gestaltetes Heck, neuer Scheinwerfer und das Elektronikpaket aus der 1299 Panigale, so rollt die neue Ducati Monster 1200 an. Dreht man den Zündschlüssel leistet der aktuelle Testastretta mit 150 PS bei 9.250/min rund 23 PS* mehr als in der bisherigen Monster 1200 und 13 PS* mehr als in der bisherigen Monster 1200 S. Das maximale Drehmoment von 126,2 Newtonmeter liegt bei 7.750/min an. Die Euro 4-Standards erfüllt die große Monster nun freilich auch.

Der Testsastretta beteiligt sich als tragendes Element beim Gitterrohrrahmen. An ihm sind die neue Einarmschwinge und die neuen Aluguss-Fußrasten angebracht. Das Elektronikpaket aus der 1299 Panigale stellt dem Piloten der neuen Ducati 1200 Monster nun mit Sport, Touring und Urban drei verschiedene Mappings bereit sowie das Bosch-Kurven-ABS und die Wheelie-Control.

Anzeige

Ducati Monster 1200 S-Version

Die S-Version ist zusätzlich ausgestattet mit einer 48 mm Öhlins Gabel und einem Öhlins Federbein - beide voll einstellbar, zwei 330 Millimeter Brembo-Scheiben mit Brembo M50 Monobloc Festsättel vorn, Y-Speichen-Räder mit „S" -Graphik und einem vorderen Kotflügel aus Karbon sowie einem Scheinwerfer mit Tagfahrlicht und LED-Blinkern.

Ducati eröffnet traditionell am Tag vor dem offiziellen EICMA-Beginn die Präsentation der Neuheiten für das folgende Modelljahr. 2016 zeigt Claudio Domenicali die Ducati 1299 Superleggera, zwei Scrambler-Varianten, die 950 Multistrada, die Monster 79
Ducati-Präsentationen am Vorabend der EICMA

Daten und Ausstattung Ducati Monster 1200

  • Farbe: Ducati Red mit rotem Rahmen und schwarzen Rädern
  • 1.198 cm³ Testastretta 11° DS Motor mit 150 PS bei 9.250/min und 126,2 Nm bei 7.750/min
  • Euro 4
  • Auspuffanlage mit zwei Schalldämpfer
  • 10-Speichen-Räder mit Diablo III (Reifen in 120/70 ZR17 vorne und 190/55 ZR17 hinten)
  • 43 mm Kayaba Gabel, einstellbar
  • Sachs Federbein, einstellbar
  • Brembo Bremsanlage mit 320 mm Scheiben und M4.32 Festsättel vorne
  • 3 Riding Modes
  • Ducati Safety Pack (3-stufiges Bosch Kurven-ABS, 8-stufiges DTC, 9-stufige DWC)
  • TFT-Farbbildschirm

Preis: Die neue Ducati Monster 1200 kostet ab 14.190 Euro. Die Ducati Monster 1200 S-Version ist in Rot ab 16.890 Euro erhältlich, in Grau ab 17.090 Euro. Die Ducati Monster 1200 R kostet in Rot 18.690 und in Schwarz 18.890 Euro.

Daten und Ausstattung Ducati Monster 1200 S

Farben: Ducati Red mit rotem Rahmen und schwarzen Rädern oder Liquid Concrete Grey mit schwarzem Rahmen und schwarzen Rädern

Ausstattung:

  • 1.198 cm³ Testastretta 11° DS Motor mit 150 PS bei 9.250/min und 126,2 Nm bei 7.750/min
  • Euro 4
  • Auspuffanlage mit zwei Schalldämpfer
  • Scheinwerfer mit DRL
  • Y-Speichenräder mit Diablo III (Reifen in 120/70 ZR17 vorne und 190/55 ZR17 hinten)
  • 48 mm Öhlins Gabel, einstellbar
  • Öhlins Federbein, voll einstellbar
  • Brembo Bremsanlage mit 330 mm Scheiben und M50 Festsättel vorne
  • 3 Riding Modes
  • Ducati Safety Pack (3-stufiges Bosch Kurven-ABS, 8-stufiges DTC, 9-stufige DWC)
  • TFT-Farbbildschirm

*Von MOTORRAD ermittelte Werte: Ducati Monster 1200 in MRD 9/2015 (127,8 PS) und Ducati Monster 1200 S in 8/2014 (137 PS)

Motorrad-Neuheiten 2017

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote