Ducati Multistrada 1100/S (Archivversion)

ducati Multistrada 1100/S

Im Jahr 2003 präsentierte Ducati die Multistrada 1000. Eine sportliche Maschine, die die Brücke zwischen Enduro, Kurvenflitzer und Tourer schlagen soll. Ungewöhnlicherweise schwenken das Oberteil der Verkleidung und die Instrumente mit dem breiten Lenker mit. An diesem Konzept und am Design ändert sich 2007 nichts, doch vier Millimeter mehr Bohrung pumpen den luftgekühlten V2 mit Doppelzündung auf 1078 cm3 Hubraum auf. Der 1100er-Motor gefällt im
ersten Fahrversuch mit noch mehr Drehmoment bei mittleren Drehzahlen. Die Kupplung läuft nun leise im Ölbad, der jetzt gummigelagerte Lenker soll Vibrationen dämpfen. Und das Beste zum Schluss: Die Preise für beide Versionen – die »S« lockt mit Öhlins-Federelementen, Karbon-Parts und Alu-Lenker – wurden gegenüber den 1000ern nicht erhöht. Im Gegensatz zur Multistrada gibt sich die Hypermotard (kleines Foto) unzweideutig, sie kommt 2007 als glasklarer Supermoto-Renner und wird vom gleichen, luftgekühlten 1100er-Zweiventiler angetrieben. Der dürfte in der Spitze noch das ein oder andere PS zulegen, um dem einzigen Gegner, der 950er-KTM Supermoto, Paroli bieten zu können. Optisch hat die schlanke, aufgeräumte Duc auf jeden Fall jetzt schon die Nase vorn.
n V-Zweizylinder n 1078 cm3
n 86 PS n 11545/13045 Euro

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote

Alle Artikel