8 Bilder
Ducati Scrambler Special Edition Mike Hailwood.

Ducati Scrambler Special Edition Mike Hailwood Auf 58 Stück limitiert

Schöne, aber teure Idee aus Thailand: Die Ducati Scrambler Special Edition Mike Hailwood kostet 17.700 Euro und ist auf 58 Stück limitiert.

Vor 35 Jahren starb Mike „the Bike“ Hailwood bei einem Autounfall in der Nähe von Birmingham, gemeinsam mit seiner Tochter Michelle. Sein Sohn David überlebte. Der Rennfahrer wurde nur 40 Jahre alt. Doch im kollektiven Gedächtnis der Ducati-Gemeinde bleibt er unvergessen – nicht zuletzt wegen seines spektakulären Sieges bei der Tourist Trophy 1978 im Sattel einer 900 SS. Genau dieses Motorrad dient nun als Inspiration für eine Special Edition der Ducati Scrambler 800.

Aufgelegt hat sie der thailändische Ducati-Importeur und dabei die Basis deutlich veredelt. Das reicht von der Lampenverkleidung im Stil der 70er-Jahre über einen Termignoni-Auspuff und ein Öhlins-Federbein bis zu Pirelli Angel GT-Reifen.

Anzeige

Lackierung im Stil des Hailwood-Bikes von 1978

Neben diesen technischen Modifikationen, die das Fahrverhalten positiv beeinflussen dürften (allerdings blieb es bei der etwas rumpeligen Telegabel von Kayaba), gibt es auch die passende Optik: rot-grün-weiße Lackierung im Stil des Hailwood-Bikes von 1978, spezielle Mono-Sitzbank, golden lackierte Leichtmetall-Räder, niedrigerer und stärker gekrümmter Lenker, schwarze Alu-Spiegel und Superbike-Gasgriff.

Die Idee entstand nach einer Begegnung des Chefs von Ducati Thailand mit Hailwoods Witwe Pauline. Die Mini-Serie ist auf 58 Stück limitiert und wird nur in Thailand verkauft. Der stolze Preis beträgt 699.000 Bath, das sind umgerechnet gut 17.700 Euro. Weitere Infos zur Ducati Scrambler Special Edition Mike Hailwood gibt es auf der Website www.scramblerhailwood.com.

Themenseiten

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote

Alle Artikel