Duesenberg Boss Hoss Amerikanischer Traum

Zeichnung: Teague Design
Das Besondere an einer Boss ist in jedem Fall der Motor, denn welches Motorrad kann schon einen V8 mit 5,7 Liter Hubraum aufweisen? Genau den will die Firma Duesenberg Custom Coach aber ausbauen und durch ein völlig neues Aggregat ersetzen, dass auf konventionelle Hubkolben verzichtet. Auf Basis der Boss Hoss soll dann das gezeigt Motorrad enstehen. Das neue Motorenkonzept soll angeblich dort punkten, wo sonst Fortschritt nur noch in Millimeterschritten zu erzielen ist: weniger Gewicht, weniger Verbrauch, weniger Bauteile, weniger Kosten, viel Leistung und längere Lebensdauer.

Bisher gibt es von dem Projekt nur eine Zeichnung – sollte sich jedoch nur die Hälfte der Versprechen bewahrheiten, kann man sicher mehr von Duesenberg Custom Coach aus dem US-Bundesstaat Minnesota erwarten. Die Firma hält die Markenrechte an Dueseberg und baut zurzeit vor allem Fahrzeuge für Golf-Plätze.

Themenseiten

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote

Alle Artikel