Eicma Neuheiten: Supersportler von Suzuki Neue GSX-R 1000 (2012)

Die Neuheiten aus Japan sind dieses Jahr eher spärlich. So passt es auch ins Bild, dass Suzukis Supersportler-Flaggschiff sich auf den ersten Blick nicht von der Vorgängerin unterscheidet.

Foto: Schümann

Wer aber genauer hinsieht, entdeckt einige Änderungen im Detail: So wurde der Schalldämpfer etwas kürzer, wirkt damit kompakter, und die neuen Monoblock-Radialbremszangen von Brembo. Insgesamt soll die 2012er GSX-R 1000 rund fünf Kilogramm Gewicht gegenüber der Vorgängerin (bisher 208 kg vollgetankt) verloren haben. Überarbeitet wurde auch das Innere des Vierzylinder-Powerpakts.

Anzeige
Foto: Schümann

So bekam der Motor neue, um rund zehn Prozent leichtere Kolben spendiert – was zunächst wenig spektakulär klingt, angesicht der enormen Belastungen, Geschwindigkeiten und Drücken, die unter Last im Inneren eines solchen Powerpakets auftreten, technisch aber eine echte Verbeserung ist. Die Spitzenleistung ihrer neuen 1000er blieb laut Suzuki bei 185 PS, wobei die Leistungsentfaltung vor allem im oberen Drehzalbereich etwas fülliger geworden sein soll.

Anzeige

Themenseiten

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote

Alle Artikel