Enduro 2002: MOTORRAD-Studie als Zeichnung (V) (Archivversion) Aufwendige Kanalarbeiten

Alles schon einmal da gewesen - das gilt auch für das Apfelbeck-Prinzip, bei dem die Ansaugkanäle zwischen den beiden Nockenwellen nach oben geführt werden. Das schafft gerade Ansaugwege und gute Verwirbelung des Gemischs durch die diagonal gegenüber angeordneten Einlaßventile, somit effiziente Verbrennung und hohe spezifische Leistung. Bei SoS-Straßenrennen wird ein solchermaßen aufgebauter Motor vom BRM-Team (MOTORRAD 11/1993) schon seit Jahren eingesetzt, auch KTM hat damit experimentiert. Für den Einsatz in der MOTORRAD-Studie gibt es noch ein weiteres Argument: Ansaugbereich und Tank können die traditionellen Plätze tauschen, das reduziert die Sitzhöhe, senkt den Schwerpunkt und führt zu einer sehr kompakten Bauweise.

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote