MOTORRAD

Erik Buell Racing - Neustart im März 2016

EBR ist wieder da

Erik Buell Racing ist wieder da! Am 18. März wurde das Werk in East Troy (Wisconsin) neu eröffnet. Laut dem neuen Inhaber werden wieder neue Motorräder gebaut.

MEHR ZU

Erik Buells Rennfieber begann schon in den 70ger Jahren. Hier fährt er auf einer Yamaha TZ 750. Auf ihr basierte die Sparton – und damit die RW.

Bildergalerie: Die Buell-Geschichte.   56 Bilder

Erik Buell Racing (EBR) baut laut neuem Inhaber Liquid Asset Partners wieder Motorräder. Am 18. März 2016 war die Neueröffnung des Werks in East Troy, Wisconsin. Ingenieur Erik Buell ist technischer Leiter seiner Ex-Firma. Die Website von EBR ist wieder online. Auf www.liquidap.com gibt es EBR-Ersatzteile zu kaufen, bald auch ausgemusterte Produktionsmaschinen.

Im April 2015 hatte sich der US-Hersteller zahlungsunfähig gemeldet und musste die Produktion einstellen. Daraufhin stand die Fertigung zum Verkauf. Nachdem ein Deal mit Bruce Belfer zunächst zweimal scheiterte, bekam Liquid Asset Partners den Zuschlag. 

24.03.2016 |  Artikel drucken | Senden | Kommentar

DIESEN ARTIKEL KOMMENTIEREN 


  • Marke

    Lade...

  • Modell

    Bitte Marke auswählen!

Führerscheintest
Gebrauchtmarkt
28876
Vorfreude sichern
Vorfreude sichern
Vom 5. bis 9. Oktober versammelt sich die Biker-Szene auf Deutschlands größter Motorradmesse, der...mehr
 
Reifenmaße:
Geschwindigkeits-
index:
Reifenhersteller:
Reifentyp: