Harley-Davidson Project LiveWire Erste Fahrt mit der Elektro-Harley

Harley-Davidson hat ein Elektromotorrad gebaut. Die Prototypen gibt es nicht zu kaufen, aber im Rahmen der „Experience LiveWire“-Tour dürfen Presse, Händler und rund 180 handverlesene Bewerber dieses Wochenende am Hockenheimring Probe fahren. Wir waren schon da.

Foto: Harley-Davidson

Die Eckdaten der Harley-Davidson LiveWire: rund 55 kW (75 PS) und 70 Nm Drehmoment, die jeweils ab der ersten Motorumdrehung zur Verfügung stehen. Das Gewicht beträgt 210 Kilogramm, die Reichweite wird mit 50 bis 80 Kilometer angegeben. Damit keine Missverständnisse aufkommen, die LiveWire ist kein Serienfahrzeug. Bei den rund 50 bisher gebauten Exemplaren handelt es sich vielmehr um einen Testballon, mit dem Harley-Davidson weltweit Rückmeldung von Kunden, Händlern und der Presse einholt, um diese dann in eine eventuelle Serienfertigung einfließen zu lassen.

Nach den USA ist die „Experience LiveWire“-Tour nun in Europa unterwegs. In Hockenheim durften wir mit der Elektro-Harley bereits eine kleine Runde auf dem Gelände der Rennstrecke drehen. Die ersten Eindrücke? Die LiveWire macht einen fertigen, seriennahen Eindruck. Die 75 Elektro-PS ermöglichen beeindruckende Fahrleistungen, und um den passenden Sound hat man sich auch einige Gedanken gemacht. Ausführliche Fahreindrücke, Hintergründe, und wie es mit Project LiveWire weitergeht, lest ihr in MOTORRAD Ausgabe 17/2015

Themenseiten

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote

Alle Artikel