Fahrbericht Get-Honda CRF 450 Supermoto (Archivversion) Spritzen-Kandidat

Dass bald auch Serien-Crosser auf Einspritzung umgestellt werden, pfeifen die Spatzen ja schon von den Dächern. Einige Spezialisten bieten schon jetzt Umrüstkits von Vergasern auf Einspritzung für Wettbewerbs-Einzylinder an. Etwa die italienische Firma Get (www.getdata.it), deren Einspritzung in der letzten Saison von dem Franzosen Antoine Meo bereits in der MX2-Cross-WM
eingesetzt wurde.
MOTORRAD-Mitarbeiter und Ex-GP-Racer Peter Öttl hatte kürzlich Gelegenheit, einen Supermoto-Renner auf Honda CRF 450 R-Basis mit Get-Einspritzung auszuprobieren. Dabei zeigte sich schnell, welche Vorteile die Einspritzung bietet. Der Motor hängt schön direkt, aber nicht zu aggressiv am Gas und geht im mittleren Drehzahlbereich mit deutlich mehr Druck zur Sache als das Serienpendant. Trotzdem bleibt die Gasannahme fein dosierbar, die Abstimmung erscheint schon beinahe perfekt. Nur ganz oben flacht die Leistungskurve etwas ab, was sich laut Get durch ein geändertes Mapping leicht ändern ließe.
Bei den Enduro-Modellen, also CRF 250/450 X, ist die
Umrüstung relativ einfach, weil eine Stromversorgung bereits an Bord ist. Die Crosser brauchen eine kleine Batterie, die im Fall der Testmaschine im Luftfilterkasten untergebracht war. gt

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote

Alle Artikel