Fahrbericht Moto Morini 91/2 (Archivversion) 9 1/2 Wochen

So lange braucht kein Mensch, um sich ein Urteil über Morinis Naked Bike zu bilden. 91/2 Minuten reichen. Dann weiß man, ob einem die Sitzposition mit dem megabreiten Lenker und den hoch angebrachten Fußrasten sowie die straffe Fahrwerksab­stimmung taugen oder nicht. Gerade mal 91/2 Sekunden braucht ­der monumentale Zweizylinder, um den Piloten in seinen Bann zu ziehen. Dieses Bollern, diese extrem direkte Gasannahme, dieser Schub machen süchtig. Trotz der sehr langen Übersetzung. Für 2008 wurde das Mapping des Motormanagements überarbeitet, primär um den Verbrauch zu senken. 7,2 Liter Super genehmigte sich das Italo-Bike bislang beim gemütlichen Landstraßencruisen, heuer sind es deren 6,5. Immerhin eine kleine Verbesserung.sgl

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote