Fahrbericht Wellbrock-Pan European (Archivversion) Wackel-Kandidat

Es wurde nachgebessert, geschraubt, justiert: Aber es half alles nichts,
die Pan European bleibt bei höheren
Geschwindigkeiten ein Wackelkandidat.
MOTORRAD hatte dies bereits im ersten Fahrbericht in Heft 10/2002 moniert. Alle offiziellen und inoffiziellen Maßnahmen
des Herstellers im Lauf der letzten Jahre fruchteten nicht. In Einzelfällen wandelte Honda bereits Maschinen verärgerter Kunden (MOTORRAD 20/2006).
Honda-Händler Wellbrock aus Bremen arbeitet schon seit längerem an einer Lösung des Problems. MOTORRAD probierte bereits vor zwei Jahren (15/2004) eine von Wellbrock modifizierte Pan, bei der Gabelbrücken mit größerem Offset für Ruhe im Gebälk sorgen sollten. Allerdings mit mäßigem Erfolg, denn trotz des Umbaus kam die Honda bei höheren Geschwindigkeiten vor allem mit hoch gefahrener Windschutzscheibe ins Schlingern.
Der norddeutsche Honda-Spezialist hat nachgebessert und bietet nun modifizierte Gabelbrücken mit auf 60 Millimeter (Serie 45 Millimeter) vergrößertem Achsversatz an. Was einerseits den Radstand um einen guten Zentimeter verlängert, auf der anderen Seite den Nachlauf um das gleiche Maß reduziert. Die Redaktion konnte eine dermaßen umgerüstete Pan fahren und mit einem serienmäßigen Exemplar vergleichen. Der erste Eindruck: passabel, möglicherweise eine leichte Verbesserung.
Weil die Reifen des Testexemplars jedoch ziemlich abgefahren waren, besohlte MOTORRAD die Pan kurzerhand mit einem frischen Satz Bridgestone BT 020. Zur Erinnerung: Bekanntermaßen reagiert die Pan auf frische Gummis sehr sensibel, die Pendelneigung ist stärker ausgeprägt. Zudem organisierten die Tester als Referenz eine Serienmaschine mit gleicher Bereifung.
So viel steht nach ausgiebigen Testfahrten fest: Eine marginale Verbesserung ist zu vermelden. Von einem durchschlagenden Erfolg kann jedoch keine Rede sein. Mit hochgestellter Verkleidungsscheibe gerät die Pan ab 180 km/h trotz des Umbaus nachhaltig in Schwingungen. Nicht unbedingt Furcht erregend, aber
zumindest unangenehm. Zudem beeinflusst die veränderte Geometrie das Lenkverhalten in Schräglage negativ. Knapp 900 Euro kosten die Wellbrock-Gabelbrücken ohne Einbau. gt

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote