Fahrermeinung (Archivversion)

Annette Johann, Ressort Unterwegs
"So cool können 15 PS sein!"

Okay, dachte ich, als mir der Fuhrpark-Chef das erste Mal die Yamaha für die Heimfahrt gab, da muss man durch. Und 54 Kilometer Heimweg möglichst empfindungslos hinter sich bringen. Und dann das – 15 PS und so viel Spaß. Es dauert, bis das hemmungslose Gasgeben richtig sitzt, doch dann ist’s nur noch witzig. Und schließlich der R1-Fahrer auf der A 81. Kurz vor Mundelsheim beidrehend, anerkennend den Daumen reckend und bei jedem 16-Jährigen vermutlich Selbstbewusstsein für Jahre hinterlassend.


Oliver Ebner, Sonderaufgaben
"Klein mit großem Spaßpotenzial."

Die ersten Meter sind ungewohnt. Zumindest für jemanden, der wegen der Optik der 125er meint, er säße auf der R1. Fehlt ja auch nicht viel – optisch. Und für eine 125er wirkt sie sehr erwachsen
und lässt sich auch so fahren. Der Motor geht ziemlich flott, Fahrwerk, Bremsen und Sitzposition sind klasse. Der Sound klingt langweilig, die Kennzeichenhalterung wirkt wie nachträglich angeschraubt. Aber das ist nicht wirklich wichtig. Die Kleinste aus der R-Reihe kann sich sehen lassen und bereitet viel Spaß.

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote

Alle Artikel