Fahrermeinung: Rolf Henniges, Redakteur (Archivversion) Getriebe schlicht unakzeptabel

Die K 1200 S ist schnell beurteilt: Gasannahme und Lastwechsel-reaktionen unbefriedigend, das Getriebe eine halbe Katastrophe. Hinzu kommen störende Vibrationen. Nicht, dass man sich
mit dem bajuwarischen Versuch,
ein starkes Motorrad zu bauen, nicht arrangieren könnte. Nein. Kann man garantiert. Doch allein schon wegen den hakigen, hart rastenden Gängen würde ich
sie dem Händler wieder auf den Hof stellen. Abgesehen von diesen elementaren Querelen ist
die K ein prima Tourenbike.

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote

Alle Artikel