Fallbeispiel: Einsteigerin (Archivversion) Mirjam Müller, 26, Touristikassistentin

Die ACTION-TEAM-Mitarbeiterin machte ihren Führerschein erst Ende 2001, fuhr seitdem ganze 4000 Kilometer. Zu Beginn des Tests wählt die Einsteigerin die BMW F 650 GS, weil ihr der Einzylinder ein unkompliziertes Fahrverhalten suggeriert. Während der Landstraßenfahrt pflegt Mirjam einen runden und weichen Fahrstil und verzögert mit maximal 3,0 m/s². Auf abgesperrter Strecke steigert sie beim ersten Versuch den Bremsdruck zwar relativ zügig, verharrt dann aber mit ständigem Nachregeln auf relativ niedrigem Niveau. Daraus resultiert eine durchschnittliche Verzögerung von 5,5 m/s². Mirjam hadert mit den für sie zu hohen Handkräften der BMW-Bremse und erreicht selbst nach mehr als einem Dutzend Bremsungen nur einen durchschnittlichen Wert von 8,0 m/s². Mit dem spontaner agierenden ABS der Honda VFR kommt sie besser zurecht, was auch am Verbundbremssystem Dual-CBS liegt. Mit dem Sporttourer freundet sich sich auf Anhieb an und erreicht sofort 9,1 m/s² im Durchschnitt und damit fast das Maximum der Honda.

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote

Alle Artikel