Fazit Allrounder (Archivversion)

Wer gut sitzt, der gut fährt. Auf der F 650 GS gelingt es sogar mit Beifahrer und viel Gepäck prächtig. Aufgrund des ausgewogenen und sicher zu beherrschenden Fahrwerks fühlt sich der GS-Pilot auf den Gebirgsstraßen wie zu Hause. An Fahrdynamik mangelt es nicht. Und da sich die BMW auch sonst keine Schwächen leistet, gehört sie ins Finale. Da kann die Triumph noch so einen brillanten Motor besitzen, die Ducati noch so toll klingen und die Aprilia fast von selbst fahren, das Rundum-sorglos-Paket bieten sie nicht.

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote