Fazit (Archivversion)

642 zu 607 Punkten. Das sitzt. Und mag selbst ernannten Designkritikastern das Maul stopfen. Die 999 hat die unbarmherzige Strenge der 998 und ihrer Ahnen über Bord geworfen, ohne dabei jedoch etwas von der Ducati-typischen Stabilität einzubüßen. Damit dürfte sie am Anfang einer hoffnungsvollen Karriere stehen, ohne die 998 auf einen Schlag alt aussehen zu lassen. Diese ist und bleibt die Ikone unter den Supersportlern, denn ihr Konzept ist durch feines Evolutionieren in den neun Jahren seit Erscheinen der 916 fast zur Perfektion gereift. Im Gegensatz zur entgegenkommenderen 999 verlangt sie eine deutlich höhere Einsatzbereitschaft. Und wird für Traditionalisten vorerst weitergebaut.

Artikel teilen

Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote