Fazit (Archivversion)

Da hat Yamaha schon wieder ein Faß aufgemacht. Vorbei die Zeiten, als die Marke mit den drei Stimmgabeln die humansten Supersportler gebaut hat. Die YZF-R6 ist eine Waffe. Gibt niemals richtig Frieden. Sie treibt dich, hetzt dich, streßt dich mitunter. Der drehzahlgierige Vierzylinder verlangt nach engagiertem Umgang mit Gasgriff und Geitriebe, das messerscharfe Fahrwerk nimmt quasi automatisch Kurs gen Grenzbereich auf. Und irgendwie fühlt sich das alles ganz schön gut an – wenn man so ein bißchen angefressen ist.

Artikel teilen

Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote