Fazit Offene Klasse

Suzuki dominiert auch die große Klasse. Und das sehr deutlich. Mit Abstand höchste Topspeed, schnellste Runde und beste Bewertung aller zwölf Testfahrer lassen keine Zweifel an den Stärken dieses Konzepts aufkommen. Und zwar auf einer Strecke, die wenig Gelegenheiten bietet, das wahre Leistungspotenzial dieses Vierzylinders voll auszuschöpfen. Dafür wird in Almeria deutlich, dass die unglaubliche Leistung dieser Boliden der offenen Klasse nicht brutal und unkontrolliert, sondern leicht beherrschbar angeboten wird. Lange Powerslides am Kurvenausgang sind von Könnern kinderleicht zu kontrollieren. Das breite nutzbare Drehzahlband macht die Sache zudem einfacher, da deutlich weniger Schaltvorgänge nötig sind, was vor allem bei den Piloten ohne Rennerfahrung für mehr Ruhe und bessere Maschinenkontrolle sorgt.

Artikel teilen

Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote