Fazit Referenzklasse (Archivversion)

Hier starten die Maschinen, die als reine Rennsportbasis entwickelt und verkauft werden. Wie zum Beispiel die über 50 000 Mark teure Ducati 996 R mit dem bärenstarken Testastretta-Motor und dem exklusiven Öhlins-Fahrwerk. Und weil der Vergleich mit einer nicht mal halb so teuren Japanerin wie der GSX-R 750 zwar interessant, aber ein wenig ungerecht ist, geht die Ducati gewissermaßen außer Konkurrenz an den Start. Eine Sache der Ehre also. Und die rettet sie tapfer, brennt eine respektable Zeit in den Asphalt und kassiert in der Beurteilung aller Tester reihenweise Bestnoten. Was die rund 62 000 Mark teure TSR nicht von sich behaupten kann. Dieses superexklusive japanische Edelbike konnte zwar schon mehrmals hintereinander beim Acht-Stunden-Rennen von Suzuka WM-Punkte einheimsen, in der entschärften, zulassungfähigen Variante dagegen blieb dem Umbau auf CBR 900-Basis nur das Nachsehen.

Artikel teilen

Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote