Fazit Superbike (Archivversion)

Es ist dünn geworden in der einst so hart umkämpften Superbike-Klasse. Nur noch drei ernsthafte Gegner rangeln um den Einzug ins Finale. Und das mit recht unterschiedlichen Mitteln. Für Unterhaltung ist damit gesorgt. Da tritt die mehr als doppelt so teure Edel-Ducati gegen ein Großserienprodukt an, das zudem gänzlich unverändert bereits seine dritte Saison in Angriff nimmt – und verliert. Da versucht Honda mit der Neuauflage seines Zweizylinder-Renners, der SP-2 vergeblich, zumindest den Anschluss an die Konkurrenz herzustellen und ist trotz japanischer Honda-Techniker vor Ort sogar langsamer als die gesamte Supersport-Klasse. Wie gut ein Superbike auf dieser technisch sehr anspruchsvollen und recht engen Strecke funktionieren kann, beweist Suzukis GSX-R 750 mit der absoluten Bestzeit der Vorrunde. 1.45,71 min. – alle Achtung!

Artikel teilen

Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote