Personalwechsel Preziosi verlässt Ducati

Filippo Preziosi sollte eigentlich als Chef der Serienentwicklung bei Ducati antreten. Nun hat er gekündigt.

Foto: Ducati

 

Filippo Preziosi, Ex-Boss von Ducati Corse, hat beim italienischen Motorradhersteller gekündigt. Der 45-Jährige war seit 19 Jahren bei Ducati, hatte den MotoGP-Renner Desmosedici entwickelt und mit Casey Stoner 2007 den Titel geholt. Durch die zweijährige Zusammenarbeit mit Valentino Rossi, die nicht den erhofften Erfolg brachte, geriet er aber in die Kritik und wurde Ende 2012 durch Bernhard Gobmeier als Ducati-Corse-Chef ersetzt.

 

Preziosi, der seit einem schweren Motorradunfall im Rollstuhl sitzt, sollte Anfang März seinen neuen Posten als Chef der Serienentwicklung antreten, verzichtete nun aber aus gesundheitlichen Gründen. Wer die vakante Stelle nun besetzt, will Ducati in Kürze bekannt geben.

Themenseiten

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote

Alle Artikel