Foto-Show: 2006er-ZX-10R Aufwendig verfeinert

Foto: Kawasaki
„Leistung kann man nie genug haben!“ Noch vor wenigen Jahren hätten die meisten Supersportler-Fans diesem starken Spruch voller Überzeugung zugestimmt. Heute stellt sich das Thema anders dar, Diskussionen darüber werden mit ganz neuen Begriffen geführt: Fahrbarkeit, Ansprechverhalten, gleichmäßiger Leistungsverlauf, mechanischer Grip. Rustikale PS-Schwadroniererei ist passé, meist geht es um bekömmlichen Einsatz der hohen Leistungsdosen, welche die derzeitigen Supersportler zur Verfügung stellen. Auch Kawasaki hat bei der Vorstellung der neuen ZX-10R viel dazu zu sagen. Von „better power“ ist da die Rede, die sich sanfter entfalten und linear steigern würde. Natürlich ist ebenso der Hinweis auf „more power“ zu finden; wie viel mehr Leistung und in welchem Bereich wird allerdings nicht verraten. An anderer Stelle war in der Pressemitteilung zu lesen, der Motor habe die Anpassung an die Euro-3-Abgasnorm dank der Reduzierung von Reibungsverlusten und Optimierung der Verbrennung letztlich ohne PS-Verlust überstanden. Kurz, es wird wohl bei den bisher angegebenen 175 PS Spitzenleistung bleiben, dafür dürfte das 1000er-Triebwerk im mittleren Bereich kräftiger geworden sein.

Foto-Show: 2006er-ZX-10R

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote

Alle Artikel