Foto-Show Honda CBR 125 R Was heißt hier „Straßenbeleidiger“?

Foto: Künstle
Die Honda 125 gewinnt den Vergleichstest in MOTORRAD 2/2005 gegen die Mitbewerber von Aprilia, Cagiva und Derbi dank einer ausgewogen starken Leistung in allen Kategorien der 125er-Wertung.

Aber Hand aufs Herz, wenn der Topseller zwischen der Konkurrenz parkt – ob nun in Repsol-Lackierung oder schlichtem Farbkleid -, wird eines sofort klar. Mit der reißt man nicht mal eine Chipstüte auf. Sie wirkt wie eine Salzstange zwischen drei Butterbrezeln. 31er-Standröhrchen, schnöde Stahlschwinge und Reifen in den Dimensionen 80/90 vorn sowie 100/80 hinten. Wie urteilte ein Sechzehnjähriger, mit Seitenblick auf die 150er- respektive 140er-Schlappen der Mitbewerber? Die Honda habe keinen Reifen, sondern Straßenbeleidiger. Aber lassen wir das. Wer gewinnt hat irgendwie trotzdem recht.

Hier geht’s zur Foto-Show der Honda CBR 125 R.
Im Test: Aprilia RS 125 Replica
Cagiva Mito

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote