Foto-Show: Laverda-Sechszylinder Sechs-Bombe

Foto: fact
Mitte der 70er-Jahre entstand bei Laverda ein Sechszylindermotor, der die Fachwelt elektrisierte und die Konkurrenz im Langstreckenrennsport pulverisieren sollte.

Piero Laverda verfolgt mit Wohlgefallen das orange Motorrad, das sich in Spa mit heulendem Sound der Spitzkehre La Source entgegenzoomt. Stolz verweist er darauf, dass er und sein Sohn Giovanni die einzige Familie sind, die ein Motorrad eigener Fertigung bewegen, dazu noch im Renneinsatz. Beim nächsten Turn wird er das heiser hechelnde Sechszylinder-Bike persönlich um den Ardennenkurs treiben. Unter den ohnehin seltenen Zweirad-Sixpacks ist es das außergewöhnlichste – nicht nur wegen des V-Motors, sondern wegen der gesamten Konstruktion.

Themenseiten

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote

Alle Artikel