Gabelflattern: Honda Fireblade Frei-Schwinger

Foto: Jahn
Auch bei Motorrädern gibt es mysteriöse Phänomene, die sich nicht oder nur teilweise klären lassen. Etwa die Bremsprobleme der ZX-10R oder das Gabelflattern, das manche Exemplare der Honda Fireblade zeigen. Dabei kann die Gabel beim Bremsen in Schwingungen geraten, so dass der Vorderbau ins Beben kommt. Selbst nach ausgiebigen Tests von MOTORRAD bleibt ungeklärt, warum und unter welchen Bedingungen dieses Flattern auftritt. Honda hat bereits im Sommer Versuche mit weniger aggressiven Bremsbelägen durchgeführt, die das Problem zumindest mildern können.

Honda CBR 1000 RR Fireblade (2006)

Nun gibt es eine offizielle, abschließende Stellungnahme von Honda: "Weiterführende Untersuchungen haben ergeben, dass sich das Symptom nur in sehr wenigen Fällen und unter besonderen Umständen zeigt. Kunden, bei denen dieses Phänomen aufgetreten ist, können sich an ihren Händler wenden und bekommen dort Abhilfe in Form eines Satzes anderer Bremsbeläge. Diese Bremsbeläge wurden von reklamierenden Kunden positiv bewertet und konnten das Phänomen abstellen." Ob das so ist, wird sich zeigen. Mit einem Fireblade-Fahrer, der nach Gabelflattern gestürzt war und den Rechtsweg beschritten hatte, einigte sich Honda außergerichtlich.

Mehr zum Thema:
Honda CBR 1000 RR Fireblade (2004)
Masterbike 2005
Foto-Shows von Honda
Nachrichten zu Honda
Tests zu Honda
Honda im MOTORRAD-Katalog

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote

Alle Artikel