GasGas EC 125 (VT: Master Enduro) (Archivversion) Husqvarna WR 250

Neuerungen beschränkten sich 2007 bei Husqvarnas E2-Zweitaktern auf die rote Farbgebung und eine modifizierte Einlassmembran, dazu eine Hinterradbremse mit integriertem Ausgleichsbehälter. Der vom Konzept schon etwas in die Jahre gekommene Motor ist nicht so drehfreudig wie die stärker renovierte Konkurrenz aus Spanien und Österreich. An der Testmaschine wirkte die Vergaserabstimmung außerdem
nicht optimal, was den ansonsten recht guten Gesamteindruck ein wenig trübte. Die Federung, vorn von Marzocchi und hinten von Sachs, spricht fein an und arbeitet progressiv. Auch bietet die WR einen angenehmen Kompromiss zwischen Handlichkeit in Kurven sowie Stabilität auf den Geraden.

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote

Alle Artikel