GasGas EC 250

Wie ihre kleine Schwester in der 125er-Klasse
geht auch die EC 250 mit zwei per Schalter wählbaren Zündkurven, robusterem Rahmen und neuer Einlassmembran an den Start. Im Gegensatz zur aggressiven Achtellitermaschine glänzt der Motor der 250er-Gas Gas – so wie
es für den Endurosport Sinn macht – mit einem breiten nutzbaren Drehzahlband. Wenngleich
der für Zweitakter typische Kick bei Drehzahl-
mitte weiterhin ein kritischer Punkt in der
Beschleunigungsphase bleibt. Beim Handling
ist die Spanierin up to date, ja den meisten
Konkurrentinnen sogar überlegen. Die Vorderradbremse beißt giftig zu. Dafür sind Gabel
und Stoßdämpfer– wiederum dem Einsatzzweck entsprechend – komfortabel abgestimmt.

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote

Alle Artikel