Gebrauchtberatung Supermotos und Funduros (Archivversion) Räumdienst

Aus dem Weg! Mit Supermotos und Funduros lassen sich selbst die verwinkeltsten Straßen fegen. Gut für Gebraucht-Interessenten: Die spaßigen Geräte gibt's jung und mit wenigen Kilometern auf der Uhr teilweise zum Spartarif.

Nichts für den stoischen Autobahn-Marathon, meditatives Wandern auf weit geschwungenen Landstraßen und jede Art von Reiseveranstaltung. Mitfahrer sind nur auf Kurzstrecken erwünscht. Hyperaktiv, ruhelos, gierig, sind Supermotos und Funduros für harmoniebedürftige und ruhige Motorradfahrer eine denkbar schlechte Wahl. Jedoch genau richtig für alle, die immer in den Startlöchern hocken und auf Action-Filme aus Fahrerperspektive stehen. Im Geläuf mit sehr kleinen Kurvenradien offenbaren die schlanken Spaßgeräte mit breiter Besohlung, dass keine Top-Leistung vonnöten ist, um für einen kräftigen Ausstoß an Glückshormonen zu sorgen. Raus aus dem Alltag, rauf auf die Kartbahn: Mit der KTM und der Suzuki geht dort die Luzi ab. Wobei sich auch mit schwächer dosierten Stimmungsaufhellern von Aprilia oder Honda einem drögen Alltag entgegenwirken lässt, durch sie wird der Arbeits-weg entlang dunkler Großstadtschluchten zum bunten Spektakel. Supermotos und Funduros sind wahrhaftige Maschinen und deshalb ein heißer Tipp.

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote

Alle Artikel