Gemeinsame Sache – Hybrid-Technik (Archivversion)

Das Beste aus zwei Welten versucht das Hybrid-Konzept zu kombinieren. Dazu teilen sich ein Elektro- und ein Verbrennungsmotor die Aufgabe des Antriebs. Den normalen Fahrbetrieb dominiert der stärkere und in der Reichweite unproblematische Verbrennungsmotor. Der E-Motor schaltet sich in der Beschleunigungsphase zu, reduziert damit den Benzinverbrauch. Aufgeladen werden die Akkus während der Fahrt durch den Verbrennungsmotor und beim Bremsen durch die Rekuperation (grüner Pfeil). Dabei funktioniert der E-Motor als Generator, der mit der Verzögerungsenergie die Batterien auffrischt. Über kurze Strecken ist auch ein ausschließlich elektrisch betriebenes Fahren möglich. Obendrein kann die Batterie über das Stromnetz aufgeladen werden (Plug-in-Hybrid).

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote

Alle Artikel