Gesucht: Der Motorradfahrer des Jahres 2005 (Archivversion) Übung macht Meister

Schon im siebten Jahr tourt der Wettbewerb durch ganz Deutschland. Die einfache Botschaft: Trainieren mit dem Motorrad verbessert nicht nur die aktive Sicherheit, sondern macht auch jede Menge Spaß.

Üben bringt’s – dieser Grundgedanke, steht hinter unserer gemeinsam mit Aral und Castrol veranstalteten Aktion »Gesucht: Der Motorradfahrer des Jahres 2005«. Denn wer sich bewusst und intensiv mit seinem Motorrad beschäftigt, tut eine Menge für die Fahrsicherheit und hat mehr Spaß beim Fahren. Dass der auch beim Üben nicht zu kurz kommt, dafür sorgen die kompetenten Instruktoren der MOTORRAD-action-team-Trainings, die den Teilnehmern Tipps und Kniffe für den richtigen Umgang mit dem Motorrad geben, sowie ein spannender Ablauf. In den Qualifikationsrunden müssen die Teilnehmer mehrere praktische Übungen und auch eine theoretische absolvieren. Außer einer feinfühligen Gashand ist also auch Technikverständnis gefragt. Bewertet wird anhand eines fairen Punktesystems. Die besten drei aus jeder Vorrunde sind bei einem
der beiden Halbfinale dabei. Außerdem werden 20 Wild Cards für die Teilnahme an den Semifinale vergeben.
Auf der Internetseite www.motorradfahrer-des-jahres.de findet sich unter dem Punkt »Training« für alle Motorradfahrer – insbesondere aber zur Vorbereitung
für die Qualifikation – ein umfangreiches Übungsprogramm. Dort haben unsere
Instruktoren Trainingsaufgaben von der
lockeren »Warm-up«-Übung bis zu Lektionen über Brems- und Kurventechniken
zusammengestellt. Reinsurfen lohnt sich! Nachmachen noch mehr.

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote

Alle Artikel