Händler, Hersteller, Kunden: Report (Archivversion) ZDK-Umfrage

Die Befragung von Händlern durch den
Zentralverband Deutsches Kraftfahrzeug-
gewerbe (ZDK) lässt sich durchaus mit der Aktion
von Bike und Business vergleichen. So etwa deren Kategorie »Qualität der Produkte« mit dem »Neumotorradverkauf« des ZDK. Weil der Händler die Qualität der Produkte auch an ihrer Absetzbarkeit misst. Respektive daran, wie viel Mühe es ihm macht, sie zu verkaufen. Das scheint bei Harley-Händlern ein Kinderspiel zu sein, während es den Yamaha-Verkäufern immer schwieriger vorkommt. Überhaupt fällt auf, dass Yamaha beim ZDK schlechter abschneidet als Honda, zudem Plätze
in den Qualitätstabellen verliert. Dass die Händler sehr genau beurteilen, zeigt sich daran, dass etwa KTM einen dritten und einen drittletzten Rang zugewiesen bekommt. Und Spitzenreiter Suzuki zwei Plätze beim »Neumotorradverkauf« einbüßt.

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote