Härtetest Suzuki DR-Z 400 S (Archivversion) Griechenland-Rallye



Der ab 2001 stattfindende Ionian-Trail ist die Nachfolge-Veranstaltung des Istria-Scrambles. Die Einsteiger-Rallye dauert vier Tage und führt über 850 Kilometer durch die Berge an der westlichen Küste entlang. Gefahren wird nach Roadbook. An einem Fahrtag ist die Orientierung mit Kompass erforderlich. An zwei Tagen gibt’s Sonderprüfungen: ein Motocross- sowie ein Strandrennen. 90 Prozent der Strecke bestehen aus Schotter. Veranstalter ist das MOTORRAD ACTION TEAM. Infos unter der Rufnummer: 0711/1821977

Rallye-Tipps für Einsteiger
Der Luftdruck sollte auf Schotter nicht zu niedrig sein. Bewährt haben sich 1,2 bis 1,8 bar. Die montierten Pirelli Rallye-Cross sind ideal, greifen auch auf losem Untergrund oder bei kleinen Schlammpassagen. Reifenhalter sollten generell montiert werden, wenn mit geringem Luftdruck gefahren wird. Sie schützen den Schlauch davor, dass das Ventil abreißt, wenn der Reifen auf der Felge rutscht. Das Roadbook sollten idealerweise einen elektrischen Vortrieb haben, damit die Hand zum Weiterdrehen nicht vom Lenker genommen werden muss. Handhebelschützer sind empfehlenswert. Nicht nur als Schutz bei Stürzen oder Steinschlag, sondern auch gegen unfreiwilliges Bremsen oder Kuppeln bei Wald- und Gestrüppdurchfahrten. Für sicheren Halt sollten die Fußrastengummis entfernt werden. Ein kleineres Ritzel ist hilfreich für eine schnelle, kürzere Übersetzung. Scheinwerfer mit Steinschlagschutz ausrüsten. Ein Minimum an Ersatzteilen sollte mitgeführt werden: Vorderradschlauch (passt notfalls auch hinten), Kupplungs- und Bremshebel, Ersatzscheibe für die Cross-Brille. Tanken: vorab klären, welche Etappen gefahren werden, eventuell muss ein größerer Tank montiert werden. Trinken: ganz wichtig; entweder spezielle Lenkerflasche montieren oder im Rucksack mitführen. Rallye-Equipment ist erhältlich bei: Touratech, Tel 07728 92790 oder Büse, Tel 02471 12690

Artikel teilen

Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote