Halbstark (Archivversion) Buell Lightning X1 mit Abstimmungsproblemen

Beim Vergleichstest gegen die Triumph Speed Triple in MOTORRAD 22/1998 hätte die Lightning X1 deutlich besser abschneiden können, wäre da nicht dieses Leistungsloch gewesen, das den 1200er Zweizylinder zwischen 2000 und 3000 Umdrehungen enorm runterzieht. »Jetzt haben wir das Problem im Griff«, verkündete ein Vertreter der Firma Buell am Telefon. »Ihr könnt eine Maschine zum Nachtesten haben.« Gesagt, getan. Doch sowohl die subjektiven Fahreindrücke als auch die Messungen auf dem Bosch-Rollenprüfstand und der Waldgeraden von Hockenheim bestätigten: Das Loch ist noch da. Außer einer verbesserten Gasannahme im unteren Drehzahlbereich hatten die Abstimmungsarbeiten seitens des deutschen Importeurs nichts gebracht. Jetzt muß der Hersteller selbst ans Werk. In den USA will man die Einspritzanlage des nominell 90 PS starken Triebwerks neu programmieren. Dadurch wird sich die Auslieferung voraussichtlich auf Januar 1999 verschieben. Übrigens: Rund 20000 Mark soll die Lightning X1 kosten. Genaueres war leider noch immer nicht zu erfahren.

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote