Harley-Davidson Fat Boy 2007 (Archivversion) Arnolds wahl

Ich will deine Kleidung, deine Stiefel und dein Motorrad.« Arnold Schwarzeneggers cooler Auftritt in Terminator II machte die
Harley Fat Boy legendär. Mittlerweile ist Arnie gewählter Gouverneur in Kalifornien und besitzt seit kurzem sogar einen Motorradführerschein. Da wird’s ihn sicher freuen, dass der »dicke Junge« nun noch fetter ist. Der neue Twin Cam 96-Motor saugt dank längeren Hubs 96 statt bislang 88 Kubikzoll Gemisch an, ergibt 1584 cm3, was einen 135 cm3 größeren Hubraum bedeutet.
Optisch wirkt der dominante Stoßstangen-V2 unverändert. Logisch, mehr Hub(raum) sieht man ihm nicht an. Ebenso wenig Sechsganggetriebe, schmaleren Zahnriemen, Lambdasonden in den Krümmern und »aktives Ein-Auslass-System«. Das meint einen Kniff für besseren Sound. Der Bordrechner aktiviert per Stellmotoren je eine Klappe in der Airbox und im Auspuff: Der obere Schalldämpfer hat einen größeren Durchlass, dämpft weniger stark. Eine Klappe begrenzt den Gasstrom zu diesem »bad boy«. Somit hält das System Ansaug- wie Auspuffgeräusch im Stadtverkehr und damit im messrelevanten Bereich niedrig. Dennoch pocht der V2 schon im Standgas
viel dumpfer und kerniger. Der 1,6-Liter-Motor stampft toll. Good vibrations.
Echt was her machen die massiven Schutzbleche, die ihren Namen zu Recht tragen. Beim 2007er-Modell wuchs der Frontpneu auf stattliches 140er-Format mit ungewöhnlichem 75er-Querschnitt. Filmtauglich: die 200er-Heckwalze auf der Sechs-Zoll-Felge. Ein aus dem vollen geschnitztes, nun 17-zölliges Alu-Scheibenrad, genau wie vorn.
Erstaunlich, wie leicht die 330 Kilogramm Milwaukee-Metall in Schräglage fallen. Rasch geht es in Kurven den Trittbrettern an den
Kragen. Trotzdem ziehst du wie Arnie unbeirrt weiter. Lässig hockst du im feisten, neu abgesteppten, nur 64,5 Zentimeter hohen Sattel, greifst nach dem dicken Büffelhorn-Lenker (nun 1,25 Zoll Durchmesser) und genießt, wie sich das gesamte Umfeld gewölbt im Chromkreis der Lampe spiegelt. So kann das bleiben. Du bist der Boss. Oder doch das gut 20000 Euro teure US-Bike?
120 Newtonmeter Drehmoment, noch Fragen? Das sind fast 20 Prozent Power-Plus. 73 PS bedeuten neun Pferde mehr als bisher zu reiten. Alles ganz smooth, weil die Drehzahl
im längeren Sechsten nun noch tiefer in den Keller rutscht. Hinter massiven Blenden werkelt eine schmächtige 41er-Gabel, am Heck trotz Starrahmenoptik zwei Federbeine. Liegt schon satt, die Fuhre, nicht zu weich, nicht hart, weder unterdämpft noch straff.
Nur Sprungeinlagen sollte man lieber lassen. Stattdessen rechtzeitig Bremsen: Die identischen Scheibenbremsen vorn und hinten verlangen nach energischem Zug und beherzten Tritten. Immerhin lässt sich bei den 2007er-Big Twins die Kupplung wirklich leicht betätigen. Jetzt können selbst Milchbubis ohne gestählte Unterarme an Arnies Liebling den Hebel ziehen. Hasta la vista, baby! tsr

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote

Alle Artikel