Hein Gericke Übernahme und Insolvenzverfahren Happy End im Trauerspiel um Hein Gericke?

Die Katze ist aus dem Sack: hinter der in Spanien ansässigen Investorengruppe, die sämtliche Vermögenswerte der Hein Gericke GmbH erworben hat, steht die Firma TDT, die aus Barcelona Entwicklung und Vertrieb des chinesischen Helmherstellers LS2 lenkt.

Neuer Geschäftsführer von Hein Gericke: Rutian Liao (links). Im Bild mit dem von LS2 gesponsorten spanischen Rennfahrer Marcos Ramirez
Neuer Geschäftsführer von Hein Gericke: Rutian Liao (links). Im Bild mit dem von LS2 gesponsorten spanischen Rennfahrer Marcos Ramirez

Parallel zur Eröffnung des Insolvenzverfahrens ging hinter den Kulissen der Eignerwechsel über die Bühne. Nachdem die Investorengruppe sämtlichen operativen Vermögenswerte von Hein Gericke Deutschland sowie der europäischen Tochtergesellschaften (ausgenommen Hein Gericke UK) übernommen hat, firmiert die Handelskette nun als Hein Gericke Europe GmbH.

Vertretungsberechtigter Geschäftsführer ist Rutian Liao, der Bruder von Paul Liao, dem Chef von TDT (Tech Design Team). Der chinesische Helmhersteller LS2 wurde Anfang der 1990er als Ein-Mann-Unternehmen von Arthur Liao gegründet und wuchs rasch, 2013 verkaufte LS2 über eine Million Helme. Mit der Übernahme des  Hein Gericke Händlernetzes gewinnt die in Deutschland noch wenig bekannte Marke Zugang zum hiesigen Markt.

Anzeige
Foto: archiv
Firmengründer Hein Gericke in jungen Jahren
Firmengründer Hein Gericke in jungen Jahren

Alles über die Hintergründe der Gericke-Insolvenz, den Inhaber-Wechsel sowie ein Interview mit einem Vertreter von LS2 finden Sie ab 14. Februar in MOTORRAD 5/2014.

Artikel teilen

Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote