Historie: 1989 (Archivversion)

1989 Die beiden Superlative: Der erste konsequent auf
Leistung ausgelegte Serien-V2 der Welt, desmodromisch, vierventilig und Stammvater der aktuellen Ducati-Supersportler-
Motorengeneration, trifft auf konsequent angewandte japanische V4-Hochtechnologie mit stirnradgetriebenen Nockenwellen.
Oder: Konsequente italienische Fahrwerkstechnik trifft auf noch konsequenteres, Legenden bildendes japanisches Supersport-Know-how. Oder: Selbst in diesem Fall schafft es Ducati, die astronomischen 27770 Mark der allgemein nur RC 30 genannten VFR 750 R zu toppen. Die Ducati kostete unglaubliche 29990 Mark.

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote