Honda CB 1000 R und Honda NSC 50 R als LCR-Editionsmodelle In Stefan Bradls Farben

Zum Deutschland-GP auf dem Sachsenring (12. bis 14. Juli 2013) stellte Honda zwei Sondermodelle vor: Das Design des Rennstalls LCR Honda von MotoGP-Fahrer Stefan Bradl ziert das Naked Bike Honda CB 1000 R und den sportlichen Roller Honda NSC 50 R.

Anzeige
Foto: Honda

Honda CB 1000 R LCR-Edition

Die CB1000R – serienmäßig mit ABS und satten 125 PS – in der LCR-Edition hat die Farbe „Matt Pearl Cool White“. Sie ist mit LCR-Applikationen und einem Honda Deutschland Tankring mit LCR-Branding (trägt auch die jeweilige Seriennummer der limitierten Sonderedition) sowie mit dem Arrow-Auspuff „Dark Line Thunder“ und folgendem Rizoma-Zubehör ausgestattet: Spiegel „4D“, Kennzeichenträger, LED-Blinker „Action“ und „ProGuard System“ Hebelschützer.

Der Preis für die Honda CB 1000 R in der limitierten LCR Edition: 12.369 Euro plus 265 Euro Überführungskosten. Damit hat der Kunde einen Preisvorteil von 769 Euro.

Anzeige
Foto: Honda

Honda NSC 50 R LCR-Edition

Daneben bietet Honda auch seinen sportlichen 50 cm³-Roller NSC50R in einer LCR Edition an: Der attraktive Scooter in Pearl Sunbeam White trägt ebenso LCR-Applikationen und die Startnummer 6 des MotoGP-Fahrers Stefan Bradl.

Der Preis für den NSC50R in der LCR-Edition: 2200 Euro plus 95 Euro Überführungskosten.

Wer eines der beiden Sondermodelle haben möchte, sollte es sich schnell beim Honda-Händler sichern: Von der Handa CB 1000 R gibt es nur 70 Fahrzeuge in der LCR-Edition, der Honda NSC 50 R LCR-Edition ist auf 100 Exemplare limitiert. Beide Fahrzeuge werden am Samstag, den 13. Juli 2013, auf dem Honda-Stand am Sachsenring präsentiert – Stefan Bradl kommt zu einer Autogrammsession.

Themenseiten

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote

Alle Artikel