Honda CBR 600 F (VT) (Archivversion)

Der Hubraumvorteil der Ducati und der Kawasaki machen sich in diesem Kapitel bemerkbar. Mit einem guten Ansprechverhalten und einer harmonischen Leistungsentfaltung über den gesamten Drehzahlbereich sammeln sie kräftig Punkte. Die hohen Lastwechselreaktionen der CBR 600 RR lassen die Honda an das Ende
des Felds rutschen. Licht und Schatten dagegen bei der Yahama R6, die zwar sehr gut anspringt, sich aber relativ schwer schalten lässt. Beeindruckend, wie es der Suzuki gelingt, ihr Leistungsmanko mit der kürzeren Gesamtübersetzung zu kaschieren.

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote