Honda CBR 600 RR (Archivversion)

Honda CBR 600 RR

Luftig gekleidet geht die CBR 600 RR in die neue Saison. Offenbar haben sich die Honda-Ingenieure entschlossen, Luftströme lieber mit Luftströmen statt mit geschlossenen Plastikschalen zu lenken. Die Seitenverkleidung der Supersportlerin hat deshalb mehr Aussparungen als Luftleitflächen. Doch nicht nur optisch hat sich die CBR 600 RR erleichtert, sie hat tatsächlich zehn Kilogramm abgenommen, die überwiegend am Rahmen und der Auspuffanlage eingespart wurden. Am Motor war nicht mehr viel abzufeilen, hier konnten nur durch eine leichtere Lichtmaschine und einen Magnesium-Ventildeckel ein paar Gramm gespart werden.
Dafür hat sich der Vierzylinder in anderen Belangen verbessert. Drei PS mehr soll er leisten, und in seinem Innern arbeiten zahlreiche modifizierte Teile von den Kolben bis zur Kupplung. Mittels einer zentralen Hutze, die durch die Lenkkopfpartie weitergeführt wird, atmet der Motor stets kühle Ansaugluft, bei höherem Tempo sogar mit leichtem, leistungsförderndem Überdruck.
Nach der Fireblade spendierte Honda jetzt auch der CBR 600 RR einen elektronisch gesteuerten Lenkungsdämpfer. Er versteckt sich bei ihr diskret unter der Tankabdeckung.
n Vierzylinder-Reihenmotor
n 599 cm3 n 120 PS n Preis k. A.

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote