Honda CRF 250 Rally.

Honda CRF 250 Rally/L (2017)

Weltreiseflair und Schotterpisten

Die Honda CRF 250 Rally ergänzt zur neuen Saison die Offroad-Palette der Marke. Sie basiert auf der Honda CRF 250 L, die dezent überarbeitet ins Modelljahr 2017 geht.

Mit der geschotterten Abkürzung ins Nachbardorf gibt sich die Honda CRF 250 Rally nicht zufrieden: Sie verströmt die Aura von Wildnis, Wüsten und Weltreisen. Zwar vertraut sie bei Rahmen, Motor und Rädern auf dieselbe technische Basis wie ihre gemäßigte Schwester Honda CRF 250 L, doch alleine 25 Millimeter mehr Federweg am Hinterrad und, daraus resultiertend, eine 20 Millimeter höher platzierte Sitzbank, machen ihre Ambitionen mehr als deutlich.

Die Gestaltung der Honda CRF 250 Rally orientiert sich an der 450er-Werksmaschine, mit der das HRC-Team bei der Dakar-Rallye angetreten ist. Alle Verkleidungsteile vom Windschild bis zur Kühlerverkleidung sollen dem Fahrer maximalen Schutz gewähren und auf langen Etappen seine Ausdauer und Konzentration bewahren.

Anzeige

10,1 Liter Tankvolumen, davon 1,5 Liter Reserve

Zur Erhöhung der Bremssicherheit kommt an der Honda CRF 250 Rally dasselbe Zweikanal-ABS wie an der aktuellen Africa Twin zum Einsatz; am Hinterrad ist es für seriöse Offroad-Einsätze abschaltbar. Der asymmetrische Scheinwerfer und alle Blinker vertrauen auf LED-Lichttechnik.

10,1 Liter Tankvolumen, davon 1,5 Liter als Reserve ausgelegt, sollen der sparsamen 250er für über 320 Kilometer genügen. Selbstverständlich ist der Einzylinder nach Euro4-Vorgaben homologiert. Die Standard-Variante Honda CRF 250 L profitiert im neuen Modelljahr ebenfalls vom Africa-Twin-erprobten Zweikanal-ABS sowie von der Homologation nach Euro4. Ihrereduzierte Verkleidung macht sie deutlich kompakter als ihre Rally-Schwester; in den wesentlichen Eckdaten sind die beiden Modelle jedoch identisch.

Bildergalerie zur Honda CRF 250 L

Technische Daten Honda CRF 250 Rallye/L

Technische Daten Honda CRF 250 Rallye (abweichende Werte der CRF 250 L in Klammern)

Antrieb: Flüssigkeitsgekühlter Einzylinder-Motor mit zwei obenliegenden Nockenwellen und vier Ventilen, Hubraum 250 cm³, Bohrung/Hub 75/55 mm, Verdichtung 10,7:1, 18,2 kW (25 PS) bei 8500/min, 22,6 Nm bei 6750/min, Sechsganggetriebe, Kette

Fahrwerk: Doppelschleifenrahmen aus Stahlrohr, 43-mm-Upside-down-Gabel von Showa vorn, Zweiarmschwinge aus Leichtmetallguss und Showa-Zentralfederbein mit ProLink-Umlenkhebel hinten

Räder und Bremsen: Reifen vorn 3.00-21 51P, hinten 120/80-18 M/C 62P, 256-mm-Einscheibenbremse mit Zweikolben-Schwimmsattel vorn, 220-mm-Einscheibenbremse mit Einkolben-Schwimmsattel hinten

Maße und Gewicht: Länge/Breite/Höhe 2210/900/1425 mm (2195/815/1195 mm), Radstand 1455 mm, Nachlauf 114 mm (113 mm), Federweg vorn/hinten 250/265 mm (250/240 mm), Sitzhöhe 895 mm (875 mm), Bodenfreiheit 270 mm (250 mm), Gewicht 157 kg (146 kg)

Artikel teilen

Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote