Die neue Honda CRF 450 R für das Modelljahr 2018 mit serienmäßigem E-Starter.

Honda CRF 450 R/RX Modelljahr 2018 E-Starter statt Kickstarter

Für 2017 erfuhr die Honda CRF 450 R eine gründliche Modellpflege: leichter, agiler und mit neuem Unicam-Motor. Für den 2018er-Jahrgang gibt‘s nun serienmäßig den E-Starter.

Hondas Motocross-Flaggschiff Honda CRF 450 R wird 2018 serienmäßig mit E-Starter ausgeliefert, bisher kostete der E-Starter 700 Euro Aufpreis. Strom zapft der E-Starter aus einer Lithium-Ionen-Batterie, der Kickstarter fällt weg.

Anzeige
Foto: Honda
Die neue Honda CRF 450 RX für das Modelljahr 2018.
Die neue Honda CRF 450 RX für das Modelljahr 2018.

Auch die renntaugliche Honda CRF 450 RX bekommt die neue Lithium-Ionen-Batterie. Die Gewichtsersparnis liegt laut Honda bei 600 Gramm.

Zum Händler rollen die 2018er-Modelle schon diesen Sommer.

Die Modellpflege 2017 umfasste:

Motor

  •      Ansaugwege begradigt
  •     Unicam-Ventilsteuerung nun mit Schlepphebeln, größere Einlassventile
  •     Verdichtungsverhältnis von 12,5 auf 13,5:1 angehoben
  •     Ölvorrat gemeinsam für Kurbeltrieb und Getriebe statt getrennt
  •     11 Prozent mehr Drehmoment
  •     Kupplung verkleinert mit sieben statt acht Reibscheiben
  •     E-Start-Kit serienmäßig (2018)

Fahrwerk

  • Alu-Rahmen neu und leichter, mit optimierter Steifigkeit
  • Tank aus Titan-Blech geformt, 0,5 kg leichter
  • 49er-Showa-Gabel mit Stahlfedern statt Luftfederung
  • Auspuffanlage neu gestaltet, kürzere Endschalldämpfer
  • Frontsilhouette 30 mm schmaler

Artikel teilen

Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote