10 Bilder

Neue Honda Gold Wing F6B Die böse Gold Wing

In Mailand zeigt Honda am Vorabend der Motorrad-Messe Eicma die abgespeckte Custom-Gold Wing F6B.

Anzeige
Foto: Schümann

Leichter und mit einem beinahe radikalen neuen Design - so präsentierte Honda auf der Eicma eine Variante des Übertourers Gold Wing. Die F6B basiert technisch auf dem bisher bekannten, 1832 Kubik großen Sechszylinder, wurde aber deutlich, nämlich um 28 Kilogramm, abgespeckt. Augenfälligstes Merkmal sind das fehlende Topcase sowie die gekürzte Frontscheibe, die die Silhouette der ganz in Schwarz gehaltenen F6B geduckt und fast eine Spur aggressiv erscheinen lässt.

Die F6B muss ohne einige technische Ausstattungsmerkmale ihrer über 28000 Euro teuren großen Schwester auskommen. So wurde etwa auf den serienmäßigen Tempomat ebenso verzichtet wie auf das integrierte Navi, den Rückwärtsgang und einige weitere Luxus-Features wie Sitzheizung und beleuchtete Schalter. Zum Preis der neuen Gold Wing hat Honda noch keine Aussagen gemacht.

Anzeige

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote